Home

 

                                                                                                                                       

 

 

Zotac kennt sich aus mit kompakten PCs. Der Hersteller baut seit Jahren leistungsfähige Mini-PCs wie die ZBOX oder Grafikkarten mit besonders einbaufreundlichen Abmessungen und dennoch massig Power. Nun wagt sich Zotac an einen Desktop-Gaming-PC und nennt ihn kurzerhand MEK1. Die Maschine soll ordentlich Leistung zum moderaten Preis liefern, dabei noch kompakt sein und schick aussehen. Wir konnten uns exklusiv ein weißes Exemplar des MEK1 für unseren Test sichern.

Wie die meisten Komplettrechner ist auch der MEK1 mit verschiedenen Ausstattungen zu bekommen. Wir haben uns für eine Einstiegsvariante entschieden, die aktuell ab etwa 1.100 Euro zu haben ist – und geeignet sein sollte, Spiele problemlos in Full HD auf den Bildschirm zu zimmern. Der Preis klingt recht moderat, zumal Zotac durchaus Qualität bei Verarbeitung und Komponenten zuzutrauen ist.

Kümmern wir uns zunächst um die Äußerlichkeiten, das Auge zockt schließlich mit: Die weiße Variante des MEK1 kommt äußerst ansehnlich daher. Das schlanke Design im Mini-ITX-Format klaut euch lediglich 418 x 118 x 415 mm eures wertvollen Platzes und sollte auch in kleineren Räumen bequem ein lauschiges Plätzchen finden. Das edle Weiß der Seitenteile wird durch die schwarzen, wuchtigen Kühlöffnungen interessant kontrastiert. Hinzu kommen links und rechts beleuchtete LED-Streifen über das gesamte Gehäuse. Klar, dass ihr deren Farbe via Software nach Wunsch einstellen könnt.

Hübsch sieht er aus, der kompakte MEK1. Ein paar kleine Makel gibt es bei näherem Hinsehen aber dennoch: So wurde beim Gehäuse viel Kunststoff verbaut. Die Standfestigkeit ist aufgrund der schmalen Breite nicht so ganz optimal. An der Rückseite konnten wir zudem eine nach außen zwar nicht sichtbare, aber dennoch etwas unschöne Gehäuseverfärbung wahrnehmen. Für den Preis ist das alles aber durchaus hinnehmbar. Beide Seitenwände können abgenommen werden, um Zugriff aufs Innenleben zu erlangen. Schade nur, dass hierfür ein Kreuzschlitzschraubendreher erforderlich ist – es gibt mittlerweile deutlich elegantere Lösungen.

In Sachen Anschlüsse ist der MEK1 gut ausgestattet: Hinter einer verschiebbaren Frontblende befinden sich zwei USB-3.0-Ports sowie die üblichen Klinkenbuchsen für Kopfhörer und Mikrofon. Die Rückseite bietet dank Grafikkarte 3x DisplayPort und 1x HDMI. Zwei RJ-45-Anschlüsse sorgen neben Bluetooth 4.2 sowie WLAN mittels zwei mitgelieferten Antennen für Konnektivität. Weiterhin vorhanden sind 4x USB 3.0, 2x USB 2.0 und auch ein PS/2-Anschluss für ältere Tastaturen. Ein Thunderbolt-Anschluss ist leider nicht vorhanden.

Das Innenleben gibt sich aufgeräumt, soweit das in einem derart kompakten PC möglich ist. Die Grafikkarte wurde in einer eigenen Kammer verbaut, sodass sie unbeeindruckt von den Temperaturen von Netzteil und CPU arbeiten kann. Die CPU wird mit einem Luftkühler beatmet, der erfreulich leise arbeitet. Auch unter voller Spielelast sind die Lüfter des Geräts kaum hörbar und die Temperaturen bleiben in angenehmen Bereichen. So kam die verbaute Grafikkarte auf maximal 83 Grad, die M.2 SSD auf maximal 46 Grad. Das sind völlig gesunde Werte, Zotac weiß halt, wie man Komponenten auch auf engem Raum bei Laune hält.

Die verbauten Komponenten sollen für eine starke Spieleleistung sorgen und sind bei dem von uns gewählten 1.100-Euro-Modell voll auf Full-HD-Gaming ausgelegt. Als Prozessor wird ein sparsamer Intel Core i5-7400 @3.400 MHz verwendet. Das ist kein ausgesprochenes Kraftpaket, reicht aber auch für aktuelle Spiele locker aus. Eine hauseigene GeForce GTX 1060 6 GB weckt die Erwartungen an starke Framerates unter 1.920 x 1.080 Pixeln. 16 GB DDR4-2400 sind mittlerweile Standard für vernünftige Spielerechner.

 

 

 Als Systemlaufwerk wird eine 240 GB NVMe M.2 PCIe SSD verwendet. Als Datengrab kommt eine 1 TB große SATA-HDD zum Einsatz, die mit 5.400 rpm nicht zu den Schnellsten gehört, ihren Job aber ordnungsgemäß und solide verrichtet. Befeuert wird das Ganze von einem sparsamen 450-Watt-Netzteil. Das macht allerdings sogleich klar, dass für spätere Upgrades nicht nur aufgrund der geringen Innenabmessungen einiges an Fingerspitzengefühl gefragt ist, zumal auch der Platz für die Grafikkarte nicht unbegrenzt ist.

Erwartungsgemäß punktet der MEK1 in dieser Konstellation mit einer starken Spieleleistung bei Full-HD-Auflösung: Ältere Titel wie DiRT Rally, Batman Arkham Knight oder Rise of the Tomb Raider segeln problemlos und satt jenseits der 60 fps. Ubisofts aufwendige Open-World-Titel Far Cry Primal, The Division und Assassin's Creed Origins kommen bei maximalen Grafikeinstellungen auf gute und stabile 50-60 fps. Selbst Ressourcenfresser wie Ghost Recon Wildlands oder Deus Ex: Mankind Divided schaffen es in Ultra-Einstellungen problemlos und deutlich über die 30-fps-Grenze. Für Full-HD-Zocker also ein Rundum-Sorglos-Paket, das sämtliche aktuellen Spiele nahezu ohne Einbußen stemmen kann.

Im direkten Vergleich mit ähnlich aufgestellten Rechnern macht der MEK1 eine gute Figur. Der etwa gleichpreisige „kleine“ MSI Trident mit i5-7400 CPU verfügt nur über 8 GB RAM und eine GTX 1060 3 GB. Gegenüber der 16-GB-Variante mit GTX 1060 6 GB lässt der MEK1 leistungstechnisch zwar ein wenig Federn, ist dafür aber deutlich preiswerter und somit eine interessante Option für Spieler, die einen kompakten Komplett-PC suchen, der vornehmlich zum Zocken unter Full HD genutzt wird.

 

Quelle: www.gameswelt.de/zotac-mek1-gaming-pc/test/kompakte-full-hd-gaming-maschine,286085

Spenden / Donate

Unterstütze unsere Community:



Sponsoren

Follow us

neXT_BWFC Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Shorty https://t.co/A1X3UBaklv
neXT_BWFC Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag p4iN https://t.co/88DktuAKTf
neXT_BWFC Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag xSyrix https://t.co/Z1iihKkA0n
neXT_BWFC Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag _Hatsune_Miku_ https://t.co/t4G77mHRZj

Besucher

9.png2.png2.png6.png4.png2.png
Heute39
Gestern332
Woche39
Monat6052
Total922642

Who Is Online

10
Online

Montag, 18. Juni 2018 03:42

Stream Status

twitch.tv

Member Streams

Friends Stream

Whats Hot:

beasts

neXT/BWFC: Neue Webseite
Die Community erstrahlt auf ihrer neuen Webseite in neuem Licht und wächst stetig.
 

About neXT-BWFC:



Follow Us

RSS Google+ twitter FacebookYoutubetwitch

 

S5 Box

Login

Register

Nutzungsbedingungen der Seite



§ 1
Geltungsbereich

Für die Nutzung dieser Website gelten im Verhältnis zwischen dem Nutzer und dem Betreiber der Seite (im Folgenden: Anbieter) die folgenden Nutzungsbedingungen. Die Nutzung der Seite und der Communityfunktionen ist nur zulässig, wenn der Nutzer diese Nutzungsbedingungen akzeptiert.



§ 2
Registrierung, Teilnahme, Mitgliedschaft in der Community

(1) Voraussetzung für die Nutzung der Seite und der Community ist eine vorherige Registrierung. Mit der erfolgreichen Registrierung wird der Nutzer Mitglied der Community.

(2) Es besteht kein Anspruch auf eine Mitgliedschaft.

(3) Der Nutzer darf seinen Zugang nicht Dritten zur Nutzung überlassen. Der Nutzer ist verpflichtet, seine Zugangsdaten geheim zu halten und vor dem Zugriff Dritter zu schützen.



§ 3
Leistungen des Anbieters

(1) Der Anbieter gestattet dem Nutzer, im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen Beiträge auf seiner Webseite zu veröffentlichen. Der Anbieter stellt den Nutzern dazu im Rahmen seiner technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten unentgeltlich eine Internetseite mit Communityfunktionen zur Verfügung. Der Anbieter ist bemüht, seinen Dienst verfügbar zu halten. Der Anbieter übernimmt keine darüber hinausgehenden Leistungspflichten. Insbesondere besteht kein Anspruch des Nutzers auf eine ständige Verfügbarkeit des Dienstes.

(2) Der Anbieter übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Verlässlichkeit, Aktualität und Brauchbarkeit der bereit gestellten Inhalte.



§ 4
Haftungsausschluss

(1) Schadensersatzansprüche des Nutzers sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Nutzer Ansprüche gegen diese geltend macht.

(2) Von dem in Absatz 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.



§ 5
Pflichten des Nutzers

(1) Der Nutzer verpflichtet sich gegenüber dem Anbieter, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen die guten Sitten oder geltendes Recht verstoßen. Der Nutzer verpflichtet sich insbesondere dazu, keine Beiträge zu veröffentlichen,
  • deren Veröffentlichung einen Straftatbestand erfüllt oder eine Ordnungswidrigkeit darstellt,
  • die gegen das Urheberrecht, Markenrecht oder Wettbewerbsrecht verstoßen,
  • die gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz verstoßen,
  • die beleidigenden, rassistischen, diskriminierenden oder pornographischen Inhalt haben,
  • die Werbung enthalten.

(2) Bei einem Verstoß gegen die Verpflichtung aus Absatz 1 ist der Anbieter berechtigt, die entsprechenden Beiträge abzuändern oder zu löschen und den Zugang des Nutzers zu sperren. Der Nutzer ist verpflichtet, dem Anbieter den durch die Pflichtverletzung entstandenen Schaden zu ersetzen.

(3) Der Anbieter hat das Recht, Beiträge und Inhalte zu löschen, wenn diese einen Rechtsverstoß enthalten könnten.

(4) Der Anbieter hat gegen den Nutzer einen Anspruch auf Freistellung von Ansprüchen Dritter, die diese wegen der Verletzung eines Rechts durch den Nutzer geltend machen. Der Nutzer verpflichtet sich, den Anbieter bei der Abwehr derartiger Ansprüche zu unterstützen. Der Nutzer ist außerdem verpflichtet, die Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung des Anbieters zu tragen.



§ 6
Übertragung von Nutzungsrechten

(1) Das Urheberrecht für die eingestellten Beiträge verbleibt beim jeweiligen Nutzer. Der Nutzer räumt dem Anbieter mit dem Einstellen seiner Beiträge auf die Seite jedoch das Recht ein, den Beitrag dauerhaft auf seiner Webseite zum Abruf bereitzuhalten und öffentlich zugänglich zu machen. Der Anbieter hat das Recht, Beiträge innerhalb seiner Webseite zu verschieben und mit anderen Inhalten zu verbinden.

(2) Der Nutzer hat gegen den Anbieter keinen Anspruch auf Löschung oder Berichtigung von ihm erstellter Beiträge.



§ 7
Beendigung der Mitgliedschaft

(1) Der Nutzer kann seine Mitgliedschaft durch eine entsprechende Erklärung gegenüber dem Anbieter ohne Einhaltung einer Frist beenden. Auf Verlangen wird der Anbieter daraufhin den Zugang des Nutzers sperren.

(2) Der Anbieter ist berechtigt, die Mitgliedschaft eines Nutzers unter Einhaltung einer Frist von 2 Wochen zum Monatsende zu kündigen.

(3) Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes ist der Anbieter berechtigt, den Zugang des Nutzers sofort zu sperren und die Mitgliedschaft ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen.

(4) Der Anbieter ist nach Beendigung der Mitglieschaft berechtigt, den Zugang des Nutzers zu sperren. Der Anbieter ist berechtigt aber nicht verpflichtet, im Falle der Beendigung der Mitgliedschaft die vom Nutzer erstellten Inhalte zu löschen. Ein Anspruch des Nutzers auf Überlassung der erstellten Inhalte wird ausgeschlossen.



§ 8
Änderung oder Einstellung des Angebots

(1) Der Anbieter ist berechtigt, Änderungen an seinem Dienst vorzunehmen.

(2) Der Anbieter ist berechtigt, seinen Dienst unter Einhaltung einer Ankündigungsfrist von 2 Wochen zu beenden. Im Falle der Beendigung seines Dienstes ist der Anbieter berechtigt aber nicht verpflichtet, die von den Nutzern erstellten Inhalte zu löschen.



§ 9
Rechtswahl

Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Nutzer findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.



Quelle: Nutzungsbedingungen Internet-Forum